DEUTSCH | ENGLISH  
 
Aktuelles
Produkte
VETROPACK FILME
Katalog
Sustainability
Vetropack Österreich
Vetropack Gruppe
Investor Relations
Jobs
Friends of Glass
Kontakt
 
 
 

News

20.07.2015

Lebensstile für morgen

Chancenpotenziale für Glas

Die Macht der Megatrends: Individualisierung
Marketer haben es heute nicht leicht. Ihnen sind die Zielgruppen abhandengekommen. Einer der größten und langfristigsten Megatrends, die Individualisierung, führt zu einer Atomisierung der Märkte. Das lässt sich sehr plastisch in der Autoindustrie feststellen, deren Modellpalette immer größer wird und zahllose Varianten der Konfiguration anbietet. Wir sind alle Individualisten – wenn auch im Massenverkehr. Früher definierten Familie, Kirche oder Staat, wer wir sind.  Heute designt sich jeder seinen individuellen Lebensentwurf. 

Es ist kein Zufall, dass Richard David Prechts Buch „Wer bin ich – und wenn ja wie viele?“ ein Bestseller wurde. Das große Projekt der Moderne ist die Arbeit am eigenen Ich. Das Selbst ist eine Frage des Selbst-Designs. 

Muss man als Marketer deshalb verzweifeln? Nein. Bei aller Unterschiedlichkeit gibt es nämlich noch gemeinschaftliche Prägungen: Dazu gehört zum einen das gesellschaftliche Umfeld, der Zeitgeist. Und zum anderen die biografische Situation. Nach wie vor schafft es Gemeinsamkeiten, ob man gerade studiert oder dabei ist, eine Familie zu gründen. Aus dieser prägenden Mixtur – biografische Situation und Zeitgeist – bilden sich neue Lebensstile heraus. Unser Blick gilt dabei den Vorreitern, den Innovatoren: Jenen, die mit ihrem Lebensstil kluge Antworten auf neue gesellschaftliche Herausforderungen gefunden haben und für die breite Masse eine Leitfunktion einnehmen. 

 


 News - Creativiteens-neu

Die CreativiTeens (14 bis 25 Jahre) stellen jenen Anteil der Jugendgeneration dar, die später einmal in Führungspositionen Politik und Wirtschaft prägen werden. Sie sind mit dem Internet großgeworden und wachsen auf in einem Meer von Möglichkeiten. Doch sie gehen darin nicht unter. Gleichzeitigkeit ist ihre Realität: Sie nutzen die Chancen, die sich auftun, und lassen sich nicht verrückt machen von dem, was es sonst noch gibt. Die neuen Medien sind das zentrale Werkzeug, um sich die Welt zu erschließen – und zu gestalten. Die CreativiTeens wollen vor allem eines: Ernst genommen werden. Und lassen sich nicht für dumm verkaufen.

Philip Riederle, ein typischer CreativiTeen sagt sehr treffend: „Uns interessiert nicht, was sich die Werbe-Heinis ausgedacht haben: Dass die Gurken im Gurkenglas aus bester Erzeugung stammen, von Jungfrauenhänden bei Sonnenaufgang gepflückt, einzeln ins Glas gelegt wurden und mit drei Aromaversiegelungen versehen ihrem heutigen Zustand entgegensäuern...  
Wir schauen hintendrauf, was denn wirklich drin ist: Herkunft, Inhalt, Substanz, Zutaten oder Zusatzsstoffe“. CreativiTeens geht es um Transparenz und Vertrauen – Werte, die aufs Engste mit dem Material Glas verknüpft sind. Ihre Sehnsucht nach Ehrlichkeit macht sie im Getränkemarkt besonders offen für moderne Nostalgie-Konzepte. Wie z.B. die Retro-Limonade „Proviant“ eines jungen Berliner Start-Ups, Handmade hergestellt und in Glas abgefüllt.

 


 News - Gutbuerger

Die Gutbürger (25 bis 45 Jahre) stehen für den Gedanken eines modernen Bürgertums. Sie übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und stoßen proaktiv Veränderungen an. Familienorientierung und Selbstverwirklichung sind für sie kein Widerspruch. Dieser Avantgarde-Lebensstil verkörpert einen erwachsenwerdenden Community-Gedanken und einen zukunftsweisenden Öko-Pragmatismus. Nachhaltigkeit ist für die Gutbürger oberstes Gebot. Doch dieses ökosoziale Mindset schließt nicht aus, Spaß und Genuss zu leben.

Die Gutbürger leben ein neues Konzept von Nachhaltigkeit: Die Idee der Kreislaufwirtschaft. Sie orientieren sich am Cradle-to-Cradle-Prinzip (Von der Wiege bis zur Wiege), mit dessen konsequenter Anwendung kein Müll mehr produziert würde. Aus allem Alten entsteht durch Upcycling wieder vielfältiges Neues. Dieses Prinzip verbinden sie mit Glas – sei es in Form eines lokal verorteten Mehrwegsystems oder mittels kreativer Umnutzung, wenn die Milchflasche zur Blumenvase wird. 

 


 News - de-forever-youngsters

Für die Forever Youngsters (55 bis 80 Jahre) gleicht der Eintritt ins Rentenalter dem Beginn einer zweiten Pubertät: Endlich geht das wahre Leben los! Voller Neugier und Tatendrang stürzen sie sich in neue Abenteuer, testen persönliche Grenzen aus. Und achten extrem auf ihre Gesundheit – denn nur wer fit ist, kann richtig Gas geben. Gesundheit ist die Basis für ihre zahlreichen Aktivitäten, die wiederum dazu beitragen, Körper und Geist fit und wach zu halten.

Die jugendliche Orientierung dieses Lebensstils, gepaart mit einem hohen Anspruch an Qualität und Stil, eröffnet für den Getränkemarkt ein großes Innovationspotenzial. Forever Youngsters würden beispielsweise zu Energy Drinks greifen, wenn diese nicht allein für pubertierende Teenager konzipiert wären. Also nicht schreiend bunt in künstlicher Anmutung, sondern in einer hochwertigen Glasflasche, die sich nicht nur stilistisch abhebt, sondern auch das gestiegene Gesundheitsbewusstsein bedient. Glas in modernem Design ist für die Forever Youngsters Sinnbild eines aktiven Lebensstils. 

 

* Zahlen beziehen sich auf Deutschland 


 

Vortragsunterlagen

Wenn Sie mehr über den spannenden Vortrag von Andreas Steinle erfahren wollen, dann holen Sie sich doch die Charts zum Einblick in die Trendforschung. Mit freundlicher Genehmigung des Zukunftsinstituts dürfen wir hier die Charts zum Download anbieten. 

News - Download

 


  

Von Andreas Steinle, Zukunftsinstitut Workshop GmbH





 
 
19.09.2016
Wasserflasche in Tropfenform
[weiter...]
05.09.2016
Limette und Minze
[weiter...]
14.08.2016
Stromausfall im Glaswerk Kremsmünster
[weiter...]
Impressum Sitemap Privacy Policy