Press Release, 08.06.2018

3 von 4 Europäern entscheiden sich für Glas

Bülach/Brüssel, 8. Juni 2018: Am World Oceans Day laden die Friends of Glass mit dem Start ihrer «Endless Ocean»-Kampagne dazu ein, auf das Wohl der Weltmeere anzustossen. Laut einer aktuellen Studie der Friends of Glass-Community halten drei von vier Europäerinnen und Europäern Glas für die meeresfreundlichste Verpackung. Für 72 % ist der Schutz der Meere mittlerweile ein wichtiger Aspekt ihres Lebensstils – angefangen bei der Auswahl von Produkten und deren Verpackung beim Einkauf.

Gegen die Flut von Meeresmüll

Die Sorge um den Zustand der Weltmeere hat enorm zugenommen. Gleichzeitig ist das öffentliche Bewusstsein stärker geworden, dass jeder im Alltag nachhaltigere Entscheidungen treffen muss.

Das zeigen auch die Zahlen der Befragung: 78 % der Menschen in Europa sagen, dass sie ihr Verhalten geändert haben und mittlerweile viel stärker darauf achten, welche Konsequenzen ihre Alltagsentscheidungen für die Umwelt haben. Weitere 78 % der Europäerinnen und Europäer zählen Glas zu ihrer ersten Wahl, wenn es um die Verpackung von Lebensmitteln und Getränken geht.

Eine globale Bewegung, die die Ozeane feiert

Seit Jahrhunderten wünschen sich die Menschen mit einer ganz bestimmten Geste Gesundheit: indem sie ihr Glas erheben und sich zuprosten. Jetzt ist es an der Zeit, das Glas auf unsere Ozeane zu erheben und darauf, dass wir alle unsere Entscheidungen und Gewohnheiten ändern müssen, um unseren Planeten für zukünftige Generationen zu bewahren.

Vor dem World Oceans Day am Freitag, 8. Juni, sagte Adeline Farrelly, Generalsekretärin des Europäischen Behälterglasverbands FEVE: «Wenn es um Umwelt und Verpackungsmüll geht, dreht sich am Ende immer alles um einen Ort: das Meer.Wir alle lieben den Ozean. Aber Schätzungen zufolge wird es im Jahr 2050 in den Weltmeeren mehr Abfall als Fische geben. Das wirkt sich auf die Kaufentscheidungen europäischer Verbraucherinnen und Verbraucher aus.» Adeline Farrelly weiter: «Glas hat unendlich viele Leben. Aber die Meere und Seen nur dann, wenn wir uns endlich um sie kümmern. Bei unserer europaweiten Umfrage «Consumer Barometer» nahmen innerhalb von nur vier Wochen 6300 Menschen teil. Das zeigt, dass dieses Thema den Menschen am Herzen liegt. Schon mit einer Glasflasche, die man jede Woche zusätzlich kauft und recycelt, kann man einen Beitrag zum Schutz unserer Flüsse, Seen und Meere leisten.»

 

Glas: die meeresfreundliche Verpackung

Glas ist ein echter Superstar, wenn es um Umweltfreundlichkeit geht. Es lässt sich zum Beispiel endlos oft recyceln. In Europa werden 74 % aller Glasverpackungen recycelt. Glas wird aus Sand, recyceltem Glas und anderen Naturstoffen hergestellt. Da Glas praktisch inert ist, werden keine schädlichen Chemikalien freigesetzt – selbst, wenn ein ganzer Glascontainer im Meer landen würde. Ausserdem gelangt Glas nicht als Mikropartikel in unserer Lebensmittelkette, die dann auch die Meere verschmutzen könnten.

 

#CheersToTheOcean mit Surfrider

In diesem Sommer laden die Friends of Glass Menschen ein, gemeinsam auf unsere Seen und Meere anzustossen. Dazu haben die Friends of Glass eine Partnerschaft mit der Surfrider Foundation Europe bekannt gegeben. Gemeinsam mit der Meeresschutzorganisation, deren Ziel es ist, unsere Ozeane für künftige Generationen zu bewahren, möchten die Friends of Glass 300‘000 m² Strand schützen und gleichzeitig auf die Verschmutzung der Meere hinweisen.

Die dänische Band The Bottle Boys und der spanische Profi-Surfer Aritz Aranburu haben zusammen mit Mitgliedern der Friends of Glass-Community aus ganz Europa den Kultsong «La Mer» von Charles Trenet gesungen. Zum Abschluss stiessen dann alle Teilnehmer bei Sonnenuntergang auf das Meer an. Die Videos dazu gibt es auf den Social-Media-Kanälen der Friends of Glass, darunter YouTubeTwitter und Facebook.

Erhebt auch ihr euer Glas am World Oceans Day und werdet Teil der Bewegung! Postet euren Beitrag unter dem Hashtag #CheersToTheOcean.

 

Choose glass. Never litter. Always recycle.