News, 14.11.2016

Quellwasser vom Zürcher Hausberg

Frisches Quellwasser direkt aus dem Berg. Mitten in der Altstadt von Zürich. Das ist «Lokales Wasser 37», welches vom Zürcher Hausberg Uetliberg stammt. Vetropack Austria produziert die Weissglasflaschen dafür.

Urs Grütter, Initiant von «Lokales Wasser 37», entdeckte im Grundbuchauszug seiner Liegenschaft ein Wasserbezugsrecht der Stadt Zürich aus dem Jahre 1559. Dieses erlaubt ihm, pro Minute 10,5 Liter Wasser aus einer Leitung, die direkt in die Stadt führt, zu beziehen. Diese Wasserleitung wurde 1429 errichtet, um die Altstadt mit Wasser zu versorgen.

Das Wasser wird unter anderem in die 0,5-Liter-Flaschen von Vetropack Austria abgefüllt. Es ist eine Standard-Mehrwegflasche mit Kronenkork-Mündung. Konsumenten können das Quellwasser sowohl mit als auch ohne Kohlensäure geniessen. Es wird jedoch nur im Umkreis von 10 Kilometern ausgeliefert. Das Unternehmen setzt sich für den umweltfreundlichen Konsum ein und vermeidet deshalb lange Transportwege. Der Gewinn geht ausschliesslich an Entwicklungsprojekte, die sich irgendwo auf der Welt für Wasser einsetzen.